German Open: Ovtcharov und Boll erreichen das Achtelfinale / Franziska, Shan und Han scheiden aus
GO 2017 Tag 4: Alle Ergebnisse und Stimmen der Deutschen
Bei den mit 210.000 Dollar dotierten German Open in Magdeburg standen heute die ersten Partien der beiden Hauptrunden auf dem Programm. Bei den Herren sind Patrick Franziska, Dimitrij Ovtcharov, Timo Boll, Ruwen Filus und Bastian Steger waren gefordert. Im Damen-Einzel war der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) noch mit Shan Xiaona und Han Ying vertreten. Den Sprung in das Achtelfinale schafften nur Ovtcharov und Boll.
Marco Steinbrenner 10.11.2017

Magdeburg. Bei den mit 210.000 Dollar dotierten German Open in Magdeburg standen heute die ersten Partien der beiden Hauptrunden auf dem Programm. Bei den Herren sind Patrick Franziska, Dimitrij Ovtcharov, Timo Boll, Ruwen Filus und Bastian Steger waren gefordert. Im Damen-Einzel war der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) noch mit Shan Xiaona und Han Ying vertreten. Den Sprung in das Achtelfinale schafften nur Ovtcharov und Boll.

Alle Spiele sind im Livestream auf der ITTF-Seite zu verfolgen.

Die Spiele der Deutschen am Freitag

Herren-Einzel
1. Hauptrunde (32)
Patrick Franziska – Fan Zhendong CHN 2:4 (-7,-9,5,-6,11,-2)
Franziska: „Das war eine sehr gute Leistung von mir. Ich musste viel Risiko gehen, da Fan sehr präzise spielt und heute mit seiner Vorhand nicht einen Fehler gemacht hat.“
Fan: „Patrick hat stärker und aggressiver gespielt, als bei unserem letzten Duell. Ich war überrascht, wie gut Patrick spielte.“

Dimitrij Ovtcharov – Bence Majoros HUN 4:1 (7,-13,5,3,10)
Ovtcharov: „Das war kein leichtes Spiel. Mein Gegner hat mit viel Risiko gespielt. Ich fühle mich wohl in Magdeburg und habe schon 2014 hier gewonnen. Das Publikum steht hinter mir.“

Timo Boll – Kristian Karlsson SWE 4:1 (-4,1,9,3,6)
Boll: „Es ist unangenehm, gegen einen Teamkollegen spielen zu müssen. Am Anfang habe ich ein schlechtes Gefühl gehabt. Danach konnte ich mich fangen und kam besser ins Spiel.“

Ruwen Filus – Chuang Chih-Yuan TPE 3:4 (4,-8,9,5,-10,-11-11)
Filus: „Ich habe gut gespielt und viele Chance gehabt. Deshalb bin ich jetzt sehr enttäuscht. Den Sieg hätte ich verdient gehabt.“

Bastian Steger – Jun Mizutani JPN 3:4 (5,-8,-3,9,3,-4,-7)
Steger: „Am Ende des siebten Satzes wollte ich zu viel auf einmal erreichen. Ich hatte Chancen, das Spiel zu gewinnen. Insgesamt war es ein schönes Turnier und ich bin zufrieden, bis in das Hauptfeld gekommen zu sein.“

Damen-Einzel
1. Hauptrunde (32)
Shan Xiaona – Liu Xi CHN 0:4 (-7,-10,-4,-7)
Liu: „Die Weltranglistenposition meiner Gegnerin ist mir egal. Ich wollte einfach nur gewinnen.“
Shan: „Liu Xi war besser und hatte mit meinem Spielsystem keine Probleme. In den vergangenen zwei Wochen konnte ich nicht so viel trainieren, da ich in China an der Universität studiert habe. In der nächsten Runde spielt Liu nun gegen Zhu Yuling. Vielleicht hätte ich gegen Zhu größere Siegchancen.“

Han Ying – Suh Hyowon KOR 2:4 (5,-7,9,-9,-9,-12)
Han: „Ich lag zweimal nach Sätzen in Führung und habe eigentlich gut angegriffen. In den letzten drei Sätzen war ich immer 8:6 vorne und konnte diese Führung nicht nach Hause bringen. Am Ende war ich nicht mehr überzeugt, dass ich noch gewinnen kann.“

Ergebnisse und Auslosungen auf der German Open 2017-Seite

Volunteering als Aktivurlaub

Ein Event wie die German Open ohne Volunteers? Undenkbar. Robert Foerster war in Magdeburg einer von 140 freiwilligen Helfer. Sein Einsatz ist für ihn auch ein Ausgleich zum Bürojob.
weiterlesen...

Spielfrei für die German Open

Zum vierten Mal waren die German Open in Magdeburg zu Gast. Möglich hat das auch der Tischtennis Verband Sachsen-Anhalt um ihren Präsidenten Konrad Richter gemacht. Am German Open Wochenende war im Verband sogar spielfrei. Für ihr Engagement wurden sie am Ende mehr als belohnt.
weiterlesen...

"So ein bisschen das Welttischtennis dominieren"

„Das ist alles surreal.“ Dimitrij Ovtcharov konnte es unmittelbar nach dem Finale bei den mit 210.000 Dollar dotierten German Open in Magdeburg noch gar nicht in Worte fassen, was der 29-Jährige in den vergangenen drei Tagen erlebt hatte.
weiterlesen...

German Open 2017: Die Videos und Bilder des Finaltages

Was für ein Finaltag, was für ein Turnier! Die German Open 2017 gehen erfolgreich zu Ende, Dimitrij Ovtcharov ist der verdiente Sieger! Die Videos und Bilder des Finaltages.
weiterlesen...

Bilanz-PK: Rund 12.500 Zuschauer feiern deutsches Duo

Die German Open in Magdeburg sind nicht nur sportliche ein gutes Pflaster. Die Veranstalter freuten sich über rund 12.500 Zuschauer an den Finaltagen und viel Aufmerksamkeit in den Sozialen Medien. Für die ITTF seien die German Open auch weiterhin das "Flagschiff" der World Tour.
weiterlesen...

Ovtcharov gewinnt deutsches Finale gegen Boll

Dimitrij Ovtcharov hat die mit 210.000 Dollar dotierten German Open in Magdeburg gewonnen. Der 29-Jährige setze sich in einem spannenden Finale mit 4:3 gegen Timo Boll durch. Bei den Damen entschied Chen Meng das rein chinesische Endspiel gegen die favorisierte Zhu Yuling in sieben Sätzen für dich. Im Doppel holten sich Jeoung Youngsik/Lee Sangsu (Korea) und Hina Hayata/Miu Hirano (Japan) die Titel.
weiterlesen...

Deutsches Endspiel in Magdeburg?

Stehen sich am Sonntag um 16.10 Uhr bei den mit 210.000 Dollar dotierten German Open in Magdeburg zwei Spieler des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) im Endspiel gegenüber? Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll haben sich durch souveräne 4:1-Siege im Viertelfinale für die Vorschlussrunde qualifiziert.
weiterlesen...

German Open 2017: Videos und Bilder des fünften Tages

Was für ein spektakulärer Tag bei den German Open 2017 in Magdeburg. Vor 4.700 Zuschauern erreichen Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov und das Halbfinale. Die Videos und Bilder des Tages.
weiterlesen...

Farbdesign World Tour: Das dunkelblaue Wunder

Der erste Eindruck beim Blick auf die Spielfläche der GETEC-Arena hat nicht getäuscht: Die mit mathematischer Präzision ausgerichteten Umrandungen präsentieren sich hier in der Tat in einem ungewöhnlichen Farbton. „Darkblue“ hat die ITTF diesem Ausstattungsbereich für die so genannte Platinum-Turnierserie verordnet. Ausgenommen sind die LED-Banden, die ganz kurzfristig noch gebucht werden können.
weiterlesen...